April, 2020

INNEN AUSSEN

Wie eine Ausstellung in der Zeit der  Pandemie erleben?


Eine Reise durch die Ausstellung der Fondation Beyeler  
Edward Hopper  - Ein neuer Blick auf Landschaft
Stilles Sehen - Bilder der Ruhe


Aufgrund der Pandemie, welche die ganze Welt betrifft, mussten Museen vorübergehend schliessen. Langsam öffnen diese wieder ihre Türen. Derzeit gibt es in der Fondation Beyeler eine Ausstellung von EDWARD HOPPER  - Ein neuer Blick auf Landschaft  und eine Auswahl aus der Sammlung STILLES SEHEN - Bilder der Ruhe

In dieser schwierigen Zeit des Shut-Downs hat RU nach Wegen gesucht, um weiterhin Brücken zwischen Menschen zu schlagen. RU radelt weiter, vermittelt und überbringt weiterhin Botschaften - ohne unmittelbar auf ein Publikum  zu treffen. 
INNEN AUSSEN  ist ein Vorschlag, der den Dialog von innen nach aussen erzeugen will. Jede*r von uns  lebt nun distanziert, aber wir alle wollen und sollen uns weiterhin mit der Aussenwelt verbinden. Jede*r von uns lebt in seiner inneren Welt, die unter dem Blick des anderen auf ein Echo im Aussen trifft.

In Form von Briefsendungen wird direkt Kontakt mit dem Publikum aufgenommen. Aus der Perspektive unserer persönlichen Erfahrung durch die Ausstellung bringen wir dem Publikum den Inhalt mit Texten von uns und Postkarten der Fondation Beyeler näher. Die beigefügten Postkarten sind Antwortpostkarten an die Fondation Beyeler.


In Zusammenarbeit mit www.elrayoverde.cl präsentieren wir die Publikation : INNEN AUSSEN: Eine Reise durch die Ausstellung Edward Hopper der @FondationBeyeler , entstanden in der Zeit der Covid-19-Pandemie, umgesetzt von Juni-August 2020.